Giftköder in Nordhorn Stadtflur

Als Hundebesitzer ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum man Giftköder auslegt. Die erneut gelegten Giftköder und die dadurch gestorbenen Hunde, haben mich zum Nachdenken gebracht. Ich wollte einfach etwas machen.

Drei Reaktionen sind bislang daraus gewachsen:

  1.  Ich habe Anzeige erstattet. Die Vorgangsnummer für weitere Hinweise ist 202101541248.
  2. Ich habe eine Crowdfunding Kampagne gestartet, um eine Belohnung aussetzen zu können, damit der Täter möglichst gefasst wird. Danke an alle Spender!
  3. Nach Freigabe der Polizei Emsland / Grafschaft Bentheim möchte ich Handzettel verteilen, um die Suche voranzubringen.

Link zu der Crowdfundingkampagne. Ziel sind 1.000 €.

https://gofund.me/8ec2b047

Was mir noch wichtig ist: ich will keine Hexenjagd starten, sondern einfach verhindern, dass noch mehr Hunden etwas passiert.
Für Ideen und Hinweise bin ich dankbar.

Plakat zum Download


Updates:

  • 06.01.2021: GN Artikel ist online: GN Artikel
  • 05.01.2021: Anfrage von EmsTV
  • 30.12.2021: Interview mit der GN – Artikel geplant
  • 30.12.2o21: Die ersten Plakate hängen.
  • 29.12.2021: Ich werde morgen um 12.30 bei zum Dohme / Post im Stadtflur stehen, um Plakate zu verteilen. Ich würde sehr freuen, wenn viele mithelfen die Plakate großflächig im Stadtflur aufzuhängen.
  • 28.12.2021 Suche nach Zeugen / Betroffenen. Bitte sendet Euren Vorfall oder Eure Hinweise unter der Vorgangsnummer zur Polizei.
  • 28.12.2021 Anruf bei der Polizei: Es ist noch kein Sachbearbeiter eingesetzt. Plakate aufhängen ist laut Polizei in Ordnung. Plakat ist auch als PDF zum Download bereitgestellt. Der QR-Code leitet zu der nebenstehenden E-Mail mit Vorgangsnummer.
  • 27.12.2021 Innerhalb von 11 Stunden ist das Ziel von 1.000 € erreicht worden. Vielen Dank!
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.