In den letzten Monaten hatte ich aus verschiedenen Gründen einige Trainingsausfälle. Die Folge ist, dass mein aktueller Artikel auf sich warten ließ. Was mich aber sehr freut, ist die Tatsache, dass ich von vielen Lesern mit der Bitte über ein Statusupdate angesprochen bzw. angeschrieben worden bin.

Jetzt bin ich größtenteils wieder fit und dem Speck-weg-Ziel steht nichts mehr im Wege.

formrebell
Nach den ersten 4 Wochen kann man deutliche Erfolge sehen. Neben mir: Christian Uebler – der Formrebell

Wie geplant bin ich jetzt in der ersten Angriffsphase. Zur Erklärung: Der Plan ist, insgesamt 20 kg inklusive zusätzlichem Muskelaufbau abzunehmen. Für den Muskelaufbau habe ich einen auf mich zugeschnittenen Trainings- und Ernährungsplan, der von Christian Uebler (am Besten aboniert Ihr seinen Youtube Kanal) überwacht und immer wieder angepasst wird. Aber nicht nur darauf achtet der Studiobesitzer, Personal Trainer und Bodybuilder. Der Fokus liegt dabei auf gesunder Ernährung mit möglichst wenigen Zusatzprodukten. Auf meinem Weg hatte ich auch schon Berater, die mich mit verschiedenen (gesunden) Mittelchen auf den Weg bringen wollten. Das ist allerdings nicht meine Vorstellung von gesunder Ernährung – glücklicherweise sieht Christian das genauso.

Um das hohe Ziel innerhalb eines Jahres zu erreichen und trotzdem nachhaltigen Erfolg zu haben, sind 2 Angriffsphasen geplant. Das bedeutet, dass mit strenger „Diät“ ein hohen Fettverlust erreicht werden soll. Wichtig ist dabei die folgende Ernährungs- und Trainingsberatung, die an meinen individuellen Alltag angepasst ist und einem Jojo-Effekt vorbeugt.

Für die ersten 8 Angriffswochen hat Christian das „myline Programm“ ausgewählt. Als Studiobesitzer hat er den Vorteil, viele Programme aus der Praxis zu kennen und Ergebnisse einschätzen zu können. Für mich ist das Programm neu und ohne meine Frau nicht realisierbar. Warum? Das Essen wird frisch gekocht und nicht warmgemacht. Und ich finde es übrigens echt lecker, sobald man sich an den Salzverzicht gewöhnt hat. So bereitet meine Frau jetzt jeden Nachmittag das Abend- und Mittagessen für mich vor. Zu meiner Unterstützung nimmt auch Melanie daran teil. So kann es gehen, wenn man die beste Frau der Welt hat.

Die ersten Tage waren schwer. Ich esse 5 Mal am Tag zu festen Zeiten. Das erste Frühstück um 07.00 Uhr hat mir bewusst gemacht, dass ich meinen Tagesablauf umstrukturieren muss. Oft sind wir in unseren Gewohnheiten festgefahren. Aber ich will etwas ändern – ich habe es satt, ständig zuviel Pfunde mit mir rumzuschleppen. Die Ernährung ist ausgewogen, gesund und ich kann als Vorbild für meine Tochter dienen.

Was mir als passionierten Cola Light-Trinker allerdings wirklich schwer fällt, sind die Einschränkungen bei den Getränken. Ausreichend Wasser zu trinken ist grundlegender Baustein und reduziert automatisch die Light-Getränkemenge.

Aber der Erfolg motiviert: 14 kg reines Körperfett habe ich innerhalb der ersten 4 Wochen verloren.
Auch Christian, der jeden Montagmorgen zum Wiegen mit einer Körperanalyse-Waage kommt, ist begeistert.

Das Wichtigste ist allerdings meine Motivation. Wenn man einen guten Trainer und so eine wundervolle Frau hat wie ich, ist das super und vereinfacht die Sache. Die Entscheidung, die letztendlich zum Erfolg führt, muss aber von mir kommen.

Leave a comment